[fb_optout]claude bernard - Design Schmuck Egretzberger

Claude Bernard

Das „Les Genevez“ von Claude Bernard gilt heute als Geburtsort der Schweizer Uhrmacherkunst. Entdecken Sie die Uhrenkollektion, die heute in seinem Namen gefertigt wird.

Die Geschichte beginnt bereits in der Mitte des 16. Jahrhunderts, als jegliche Art von Schmuck verboten war. Goldschmiede und Juweliere waren daher gezwungen, sich einem neuen Handwerk zuzuwenden: dem Uhrenbau. Viele von ihnen zogen gegen Norden, unter ihnen der Mechanikermeister Claude Bernard. Inmitten des Schweizer Jura, entdeckte er ein herrliches Hochplateau. Zur Erinnerung an seine Heimatstadt Genf taufte er dieses bezaubernde Refugium „Les Genevez“.

Claude Bernard und die anderen Handwerker schufen Meisterwerke der Uhrmacherkunst. Das Haus aus dem 16. Jahrhundert, in dem diese begabten Kunsthandwerker sich trafen, Ideen austauschten und gemeinsam arbeiteten, existiert noch immer. Heute dient es als öffentlich zugängliches Museum.

Der Schweizer Uhrmacher Claude Bernard wird als Patron dieser mehr als 450 Jahre alten Einrichtung gewürdigt, die so eng mit der Geschichte des Schweizer Jura verknüpft ist. Das jurassische Les Genevez gilt heute als Geburtsort der Schweizer Uhrmacherkunst und als Wahrzeichen für ausgezeichnete Schweizer Qualität und Geschicklichkeit.

Heute sind die Uhrenspezialisten, die für den Uhrenhersteller Claude Bernard arbeiten, stolz auf ihr Erbe und stets bestrebt, Armbanduhren von exzellenter Qualität anzufertigen.

Qualitätsindex
Claude Bernard – Swiss made watches

  • 450-jährige Tradition der Schweizer Uhrenindustrie
  • Entsprechen den strengen „Swiss Made“ Richtlinien
  • In Handarbeit durch qualifizierte Uhrmacher hergestellt
  • PVD-Beschichtung
  • Automatic-Uhren zu einem fantastischen Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Garantieversprechen von zwei Jahren